Kontakt AGB Impressum English
 
Autoren → Kenei Mabuni

Kenei Mabuni

Mabuni Kenei wurde am 13. Februar 1918 in der okinawanischen Stadt Shuri geboren. Er war das älteste von drei Kindern des Gründers des Shito ryu, Mabuni Kenwa. 1929 zog Mabuni Kenwa auf die japanische Hauptinsel (Honshu), in die Stadt Osaka, um dort Karateunterricht zu geben. Wenig später folgte seine Familie nach. In dieser Zeit begann Mabuni Kenei mit dem systematischen Studium der Kampfkünste. Sein Vater unterrichtete ihn im Karate und im Jujutsu. Bei Meister Konishi Yasuhiro erlernte er das Ryukyu-Kobudo und das Kendo. Ninjutsu erlernte er bei Meister Fujita Seiko. Während der 30er Jahre nahm Mabuni Kenei häufig an Karatevorführungen seines Vaters teil.

In seiner Jugend lernte Mabuni Kenei viele der großen Meister des Budo kennen, so z. B. Miyagi Chojun, Motobu Choki, Konishi Yasuhiro, Moden Yabiku and Funakoshi Gichin.

Foto: Sitzend in der Mitte: Mabuni Kenwa (1889-1952). Stehend von links nach rechts: Funakoshi Gichin (1869-1957), Nakasone Genwa (1895-1978), unbekannt, Konishi Yasuhiro (1893-1983), Mabuni Kenei. Die Fotografie stammt aus dem Jahr 1930.

1939 wurde das Shito ryu offiziell beim Dai Nippon Butoku Kai registriert. Nach dem Tode seines Vaters im Jahre 1952 wurde Mabuni Kenei dessen offizieller Nachfolger als 2. Soke des Shito ryu. 1962 begann Kenei Mabuni, seinen Stil weltweit zu verbreiten, indem er in zahlreichen Ländern Unterricht im Shito-Karate erteilte. Seine erste Auslandsreise führte ihn nach Mexiko. Im Jahre 1965 kam es zur ersten Begegnung des Herausgebers der deutschen Ausgabe des Buches „Leere Hand“, Carlos Molina, mit seinem künftigen Lehrmeister.

Mabuni Kenei, Träger des 10. Dan, erhielt im Laufe seines Lebens zahlreiche Auszeichnungen, so z. B. die „Medaille für besondere Verdienste in den Kampfkünsten“ durch den Nihon Budo Kyougi Kai. Soke Mabuni Kenei ist technischer Berater der Japan Karate Federation (JKF). 1993 gründete er die World Shito-ryu Karate-Do Federation, deren Vorsitzender er ist. Nach wie vor hält er Lehrgänge in verschiedenen Ländern, so kommt er z. B. seit 1987 auf Einladung des in Frankreich lebenden Meisters Nakahashi Hidetoshi, 8. Dan, regelmäßig nach Korsika.

Sommerlehrgang 2007 auf Korsika. Rechts im Bild ist Mabuni Kenei zu sehen, ganz links der Herausgeber der deutschsprachigen Ausgabe dieses Buches, Carlos Molina. Neben ihm steht Nakahashi Hidetoshi.










Carlos Molina, Herausgeber

Der Herausgeber des Buches „Leere Hand“, Carlos Molina, 7. Dan, geb. 1947 in Quetzaltenango, Guatemala, war einer der ersten Schüler von Mabuni Kenei in Lateinamerika. Er führte seit 1976 das Shito-Karate in der BRD ein und repräsentiert es heute in Deutschland.

www.shitoryu-europe.org
Aktuelles
  • Leipziger Buchmesse 23.-26. März 2017








    Sie finden uns in Halle 5/Stand F100. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

  • Verlagsprogramm Kampfsport 2017


    Das aktuelle Verlagsprogramm zum Thema Kampfsport zum Download.

  • Verlagsprogramm Belletristik 2017


    Das aktuelle Verlagsprogramm im Bereich Belletristik zum Download.

  • Belletristik-eBooks 2015


    Unser eBook-Programm zum Download.