Kontakt AGB Impressum English
 
Autoren

Autoren


Maik Albrecht

Maik Albrecht, Jahrgang 1981, praktiziert seit mittlerweile 20 Jahren die verschiedensten östlichen und westlichen Kampfkünste. Mit 20 Jahren ging er nach China und studierte dort chinesische Kampfkunst bei den letzten noch lebenden Meistern des alten Wushu.

Frances Densmore

Frances Densmore (1867-1957) stammt aus Red Wing, Minnesota. Bereits in ihrer Kindheit faszinierten sie die Melodien und Rhythmen, die aus dem nahegelegenen Sioux-Lager zu vernehmen waren. Ab 1884 studierte sie Musik in Ohio und Boston.

Linde Detlefsen

Linde Detlefsen studierte Grafik-Design und Fachschulpädagogik in Berlin, Leipzig und Chemnitz und unterrichtete an der Fachschule für Werbung und Gestaltung Berlin das Fach Entwurf. Seit 1985 ist sie freischaffend künstlerisch tätig als Illustratorin, Grafikerin und Designerin.

Frank Elstner

Frank Elstner, geb. 1963 in Heiligenstadt, ist promovierter Physiker. Seine Arbeit als Physiker führte ihn für mehrere Jahre nach Limoges und Toulouse. Heute ist er freischaffend als Übersetzer, Autor und Fotograf tätig und lebt in Chemnitz.

Hilmar Fuchs

Hilmar Fuchs, Jahrgang 1948, begann 1965 mit dem Studium asiatischer Kampfkünste – Karate, Kobudo und Tai Chi. Er ist heute Träger des 8. Dan im Karate. Zu seinen wichtigsten Lehrern zählten Dr. Georg Stiebler (Deutschland), Roland Habersetzer (Frankreich, Hauptlehrer), Shigehiro Matsumura (Japan, Kobudo), Yasuhiko Noda (Japan, Karate – Hilmar Fuchs ist Ehrenmitglied des JKA der Präfektur Gifu) und George Alexander (USA).Frank Elstner, geb. 1963 in Heiligenstadt, ist promovierter Physiker. Seine Arbeit als Physiker führte ihn für mehrere Jahre nach Limoges und Toulouse.

Clemens Galonska

Clemens Galonska studierte Architektur in Braunschweig und Aachen. Heute lebt der Autor in Dresden-Hellerau. Er ist als freier Architekt tätig und leitet Stadt- und Architekturführungen durch Hellerau und Dresden.

Roland Habersetzer

Roland Habersetzer, 9. Dan Karatedô, Hanshi, ist seit 1957 Praktizierender der Kampfkünste. Bereits 1961 erhielt er den 1. Dan und wurde so zu einem der ersten französischen „Schwarzgurte“ im Karate. Zu recht wird er sowohl als Spezialist der japanischen Kampfkünste (Budô) als auch der chinesischen (Wushu) angesehen.

Irmgard Krauthoff

Irmgard Krauthoff ist promovierte Musikpädagogin und arbeitete als Fachschullehrerin zur Ausbildung von Grundschullehrern am Institut für Lehrerbildung Rochlitz sowie an der Universität Leipzig. Sie wirkte bereits an der Herausgabe zahlreicher Schulbücher, Lehrpläne und Fachzeitschriften für den Musikunterricht in der Grundschule mit.

Claudia Lieb

Claudia Lieb hat in Hamburg und Münster Kommunikationsdesign studiert und lebt heute in München. Sie arbeitet in einer Ateliergemeinschaft als Grafikerin und Illustratorin.

Erik Lorenz

Erik Lorenz, geboren 1988 in Berlin, interessierte sich schon früh für die Indianer Nordamerikas. Seit 1997 veröffentlicht er eigene Texte und widmet sich in seiner Freizeit dem Schreiben. Im Herbst 2008 begann er, in den Niederlanden Internationales Marketing zu studieren.

Kenei Mabuni

Mabuni Kenei, Träger des 10. Dan, erhielt im Laufe seines Lebens zahlreiche Auszeichnungen, so z. B. die „Medaille für besondere Verdienste in den Kampfkünsten“ durch den Nihon Budo Kyougi Kai. Soke Mabuni Kenei ist technischer Berater der Japan Karate Federation (JKF). 1993 gründete er die World Shito-ryu Karate-Do Federation, deren Vorsitzender er ist.

Jamal Measara

Mabuni Kenei, Träger des 10. Dan, erhielt im Laufe seines Lebens zahlreiche Auszeichnungen, so z. B. die „Medaille für besondere Verdienste in den Kampfkünsten“ durch den Nihon Budo Kyougi Kai. Soke Mabuni Kenei ist technischer Berater der Japan Karate Federation (JKF). 1993 gründete er die World Shito-ryu Karate-Do Federation, deren Vorsitzender er ist.

John Okute Sica

John Okute Sica (1890-1964) war ein Lakota-Indianer aus dem Stamme Sitting Bulls. Er lebte in Wood Mountain, Kanada, dem Ort, an dem Sitting Bull mit seinem Stamm nach der Schlacht am Little Bighorn für fünf Jahre Zuflucht gefunden hatte.

Frank Rudolph

Frank Rudolph absolvierte von 1993 bis 1996 ein Journalistikstudium und ist heute als freier Mitarbeiter bei verschiedenen Zeitungen und Magazinen tätig. Seit 1992 veröffentlicht er Texte über Philosophie, Geschichte, Kampfkunst und Kultur mit den Schwerpunkten Asien und vergleichende Geschichte.

Liselotte Welskopf-Henrich

Liselotte Welskopf-Henrich (1901-1979) war Schriftstellerin und Wissenschaftlerin. In den Jahren der Naziherrschaft war sie am antifaschistischen Widerstandskampf beteiligt.

Dr. Roman Westfehling

Dr. rer. nat. Roman Westfehling, gebürtiger Lübecker, studierte Chemie an der Universität Kiel und promovierte dort 1988. Als Elfjähriger begann er mit dem Judo- und im Alter von fünfzehn Jahren mit dem Karate-Training. Schon früh lag im viel daran, den Fortschritt auf körperlicher Ebene mit profundem Hintergrundwissen zu bereichern, wozu insbesondere das Eindringen in die Geschichte und Kultur Japans sowie dessen der Sprache gehörte.

Zitkala-Ša

Zitkala-Ša wurde 1876 als Gertrude Simmons auf der Yankton-Sioux-Reservation in South Dakota geboren. Sie war die Tochter der Yankton-Dakota Táte I Yohin Win (Reaches for the Wind), der die Missionare den Taufnamen Ellen Simmons gegeben hatten, und eines weißen Händlers namens Felker. Zitkala-Ša – Roter Vogel – war ihr späterer selbstgewählter Name, unter dem sie ihre Texte veröffentlichte und durch den sie ihre indianische Identität hervorstrich.

Aktuelles
  • Leipziger Buchmesse 23.-26. März 2017








    Sie finden uns in Halle 5/Stand F100. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

  • Verlagsprogramm Kampfsport 2017


    Das aktuelle Verlagsprogramm zum Thema Kampfsport zum Download.

  • Verlagsprogramm Belletristik 2017


    Das aktuelle Verlagsprogramm im Bereich Belletristik zum Download.

  • Belletristik-eBooks 2015


    Unser eBook-Programm zum Download.